Kreativmarkt Plessa – durch die Maske betrachtet

  

Wenn das Kulturhaus wieder zum Marktplatz für Künstler und Kunsthandwerker wird.

Jeweils am ersten Samstag im November lädt der Kulturverein Plessa e.V. von 10:00 bis 18:00 Uhr zum Stöbern, über die Schulter schauen oder Selbermachen zum Kreativmarkt in das Kulturhaus ein. Dann haben wieder an die 50 Teilnehmer genäht, gestrickt, gefilzt und gedrechselt und präsentieren an diesem Tag kleine Kunstwerke, hochwertige Unikate, nicht Alltägliches und Schönes von Patchwork und Textilem über Schmuck, Glas und Keramik, Holz und Papier. Wie jedes Jahr wird es auch in diesem Jahr wieder Vieles zum Schauen, Kaufen und zum Mitmachen geben.

Lange hat der Verein gezögert, ob der Kreativmarkt überhaupt stattfinden kann. „Unter Corona-Bedingungen ist das gar nicht so einfach“, sagt Claudia Drews vom Kulturverein. „Wie alle anderen Veranstalter auch mussten wir ein Hygienekonzept erstellen und uns um die Umsetzung kümmern. Jeder Besucher muss mindestens Namen und Telefonnummer angeben, damit wir die hoffentlich nicht notwendige Nachverfolgung sichern können. Das Kulturhaus in Plessa ist groß und bietet daher genügend Möglichkeiten, um die Besucher über ein Einwegsystem ohne Begegnungen führen zu können und Abstände einzuhalten. Klar mussten wir dafür umorganisieren, und so wird man z.B. das gastronomische Angebot des Gasthofes „Zum Elstertal“ in diesem Jahr im Erdgeschoß finden“, führt sie weiter aus. „Und wer in diesem Jahr zwischendurch mal ein WC aufsuchen muss, wird unter Umständen weite Wege durch das ganze Kulturhaus in Kauf nehmen müssen, weil die Wegeführung „Einbahnstraßen“ vorsieht“, schmunzelt sie. „Wir kommen allerdings nicht umhin, sowohl von Besuchern wie Teilnehmern in diesem Jahr das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zu fordern. Maske ist Pflicht! Und warm und gemütlich wird es auch nicht so richtig werden, denn wir werden in regelmäßigen Abständen durchlüften und alle Teilnehmer sind gut beraten, eine warme Jacke mitzubringen.“

Trotzdem haben sich die meisten regelmäßigen Aussteller und Teilnehmer nicht davon abhalten lassen, wieder mitzumachen. Und weil sich das vielfältige Angebot an schönen Unikaten, kleinen Kunstwerken und Workshops schon seit vielen Jahren rumgesprochen hat, wird auch in diesem Jahr wieder viel Neues zu sehen sein.  Katja Gehre wird z.B. Amigurumi zeigen. Das sind kuschelig weiche, lustig freche Häkeltiere. Antje Dahlitz zeigt aus Schmuckkugeln hergestellten Baumschmuck und Annett Gohr bringt Geschenke aus Papier, Wolle, Stoff und Leder mit. Sie wird zudem das Stanzen, perforieren und prägen von Papier zeigen. Mit handgeschöpftem Papier arbeitet auch Jana Förster, die nach langer Zeit wieder mit dabei ist und für alle, die mitmachen wollen, Schöpfen und Modellieren von und mit Papier anbieten wird. Eckhard Heinrich zeigt Holzarbeiten und Spiele für Kinder ebenso wie Rainer Schmidt, der neue Denkspiele für Kinder mitbringen wird. „Es ist einfach zu viel, alles an dieser Stelle aufzuzählen, was es Neues zu sehen und vor allem auch zum Mitmachen gibt“, freut sich Claudia Drews.

Für das leibliche Wohl sorgt wieder der Gasthof "Zum Elstertal“ mit Leckerem aus dem Suppenkessel. CD

Kulturhaus Plessa, 07. November 2020, 10.00 – 18.00 Uhr, der Eintritt ist für die Besucher frei.

Kontakt: 0 35 33/ 51 10 43

Zurück

Kreativmarkt

Samstag, 06.11.2021
10:00 - 18:00 Uhr

Kulturhaus Plessa
Platz des Friedens 1
04928 Plessa

Naturparkfest

Samstag, 15.05.2021
ab 10:00 Uhr
Regionales Handwerk, Markt mit regionalen Produkten, Rahmen-, ab 18:00 Uhr Abendprogramm.
Ort: Am Kulturhaus
Anmeldung & Teilnahmebedingungen (PDF)

Ansprechpartner

Kulturverein Plessa e.V.
Claudia Drews,
Tel.: 0 35 33 / 51 10 43